Suche

Grundschule am Königsgraben

Inhalt

Englandreise 2018

Es ist Sonntag, kurz nach 0.00 Uhr – und ich stehe vor der Schule!!
Aber nicht allein!! Um mich herum wuseln viele  aufgeregte Sechsklässler mit ihren nicht minder aufgeregten Eltern. Es ist kurz vor der Abfahrt nach England und die Aufregung ist verständlich. Auch in meinem Bauch kribbelt es – mit einer so großen Schülergruppe ins Ausland fahren? Das ist auch für mich neu. Die einzige, die völlig ruhig ist, ist Frau Hege, die diese Reise nun schon zum zehnten Mal  durchführt und genau weiß, dass spätestens nachdem wir Berlin verlassen haben, Ruhe einkehren wird.
Nachdem alle Koffer verstaut, alle Eltern geküsst, gute Ratschläge gegeben und jedes Kind seinen Platz gefunden hat, geht es endlich los! Ein letzter Blick und die Schule entschwindet am frühen Montagmorgen aus unserem Blickfeld und neun wunderbare, aufregende Tage liegen vor uns!
Vor uns liegt jetzt aber erst einmal eine lange Busfahrt bis an die französische Küste, wo wir in Calais auf die Fähre fahren werden. Es wird schon bald erstaunlich ruhig im Bus, so dass auch wir Lehrerinnen das eine oder andere Auge zumachen können. Ob es ohne all die technischen „Daddel“-Geräte, deren Benutzung während der Fahrt erlaubt ist, wohl auch so ruhig wäre?
Die Fahrt verläuft so zügig, so dass wir schon um 14.30 Uhr die Fähre nehmen können. Dadurch kommen wir auch eine Stunde eher in Hastings an, so das genug Zeit für einen ersten Strandspaziergang bleibt. Nach der langen Fahrt tut die frische Luft allen gut und nach einer Stunde Wellenjagen, steigen wir mit geröteten Wangen wieder in den Bus. Darin ist die Spannung nun mit den Händen greifbar, denn jetzt liegen nur noch ein paar Seitenstraßen zwischen uns und den Gastfamilien. „Werden sie wohl nett sein?“ „Hoffentlich verstehe ich, wenn sie mich etwas fragen!“ – diese und noch mehr Gedanken beschäftigen jetzt alle Kinder.
  Am nächsten Morgen treffen wir uns zu unseren ersten Erkundungen in Hastings. Alle Kinder erzählen aufgeregt von ihren ersten Erlebnissen in ihren Gastfamilien. Wie anders ist es doch als zu Hause! Dann geht es los in die Stadt und wir ….

  Du möchtest wissen, wie es weiter geht und was wir alles erlebt haben? Dann fahr am besten das nächste Mal mit!!

  
 

 

  
  

Zum Seitenanfang springen